Online-Kauf

5 Techniken für E-Commerce-Websites, um Besucher in Käufer umzuwandeln

Die folgenden sind 5 großartige Techniken, mit denen Sie E-Commerce-Websites erstellen können, die die Besucher zu aktiven und treuen Käufern machen!

 

Nicht nur wird das Produkt online verkauft, sondern auch das Design, das Einkaufserlebnis und einige andere wichtige Aspekte, die in Betracht gebracht werden sollten. Sicherlich wird der Online-Kauf durch den Wunsch nach dem Kauf von einem Produkt oder Dienstleistung bestimmt. Aber der Wusch kommt aus vielschichtigen und komplexen Prozessen, die das Verbraucherverhalten weckt. Der Vorgang ähnelt, was als Benutzererfahrung bezeichnen wird.

Die Benutzererfahrung ist der Hauptgrund, der die niedrigsten und die höchsten Converstion-Rates in jeder Nische oder Branche erklärt. Es gibt viele Wege und Strategien, mit denen eine verbesserte Benutzererfahrung die Conversions oder Ihre E-Commerce-Website verbessern kann.

In dem Artikel werden 5 effektive Techniken zum Erstellen von E-Commerce-Websites gezeigt, die Ihre Website-Besucher erfolgreich in aktive und treue Käufer verwandeln:

  1. Prognostizieren Sie, wonach Ihr Kunde sucht – Normalerweise gibt es zwei Kategorien für die potenziellen Kunden und zwar diejenigen, die genau wissen, was sie kaufen möchten und die sich nur umsehen und Ihre Website durchsuchen möchten. Wenn Sie eine erfolgreiche E-Commerce-Website betreiben möchten, sollten Sie die beiden Gruppen zuordnen. Dies können Sie durch die Gestaltung der Navigation und der effektiven Suchoptionen tun.
  2. Verleihen Sie Ihrer E-Commerce-Website eine Persönlichkeit – Alle Websites haben Persönlichkeiten. Wenn Sie Ihre Website als eine Person betrachten, ziehen Sie auf sich die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden und sie dazu bringen, Ihre Website immer wieder zu besuchen.
  3. Stellen Sie Produkte zusammen – In der E-Commerce-Welt können Sie die Conversions besser erhöhen, indem Sie Ihre Produkte zusammenfassen. Das Gehirn organisiert und sortiert aktiv Dinge, um zu versuchen, sie zu verstehen. Denken Sie daran und nutzen Sie es zu Ihrem Vorteil.
  4. Optimieren Sie den Kaufprozess – Allgemein sollte es nicht mehr als 2 Seiten geben von dem Moment, wenn ein Käufer “In den Einkaufswagen” oder “Jetzt kaufen” klickt bis zu dem endgültigen Checkout. Der Kaufprozess sollte so leicht und schnell wie möglich sein.
  5. Nutzen Sie Qualitätsfotografie – Sicherlich wollen Sie nicht, dass Ihre Produkte durch Fotos mit niedriger Qualität dargestellt werden. Es ist wichtig, hochauflösende und schöne Fotos auf Ihrer Website zu verwenden, wenn Sie wünschen, dass Ihre Besucher auf der Website bleiben und Ihre Produkte kaufen möchten.

Diese Techniken helfen aus einer Design-Sicht. Trotzdem sollten sich für eine erfolgreiche und reiche E-Commerce-Website Ihre Vertriebs– und Design-Bemühungen ergänzen.